Weihnachtswünsche

Die Bombardierung mit Weihnachtswünschen hat sich heuer in Grenzen gehalten. Ein paar Emails, ein pass Sms’n ein paar Anrufe. Dank meines verlorenen Handys zum Jahresanfang mit Nummernwechel nur von Leuten, die ich auch kenne oder an die ich mich zumindest peripher erinnern kann 😀

Das gemeinste SMS war von einer entfernt Bekannten hinter einem Standardweiterleitungsweihnachtswunsch (vermutlich von sms.at) anzuhängen: das Christkind hat ein Päckchen für dich gebracht…. Normaler Weise würde man sich ja freuen… aber ich bekomm Geschenke halt doch lieber von Menschen die (m)ich doch etwas besser kenne(n) …. und so bin ich verpflichtet dieser Bekannten auch etwas zu schenken. Sieht ja auch doof aus, wenn man nix hat, vor allem wenn man schon weiß daß man etwas unnötiges bekommen wird. Eine Bekannte, die ich im übrigen – wenn, dann meist zufällig – kaum treffe…. und ich muß werde  so zu tun, als ob ich mich über das Werbe Geschenk freue während ich es gedanklich schon im Keller verstaue um es als Notgeschenk für jemand Fremden zu mißbrauchen niergends in der Wohnung aufstellen werde. Hach. Es ist nicht leicht.

Also. Noch frohe und so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s